Zeugnis

Das BAG hat mit Urteil vom 11.12.2012, 9 AZR 227/11 entschieden, dass der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, das Arbeitszeugnis mit Formulierungen abzuschließen, in denen er dem Arbeitnehmer für die geleisteten Dienste dankt,

dessen Ausscheiden bedauert oder ihm für die Zukunft alles Gute wünscht. Ist der Arbeitnehmer mit der vom Arbeitgeber in das Zeugnis aufgenommenen Schlussformel nicht einverstanden, kann er nur die Erteilung eines Zeugnisses ohne diese Formulierung verlangen.